Dienstag, 30. August 2011

2 Kälbchen zugekauft

Während Alex das erste Kalb in die Kälberbox bringt, passt Timo auf, das  das Andere nicht hinaus springt!
Nach dem kurzen Transport ausruhen
 und sich schnell im neuen Stall einleben.

Samstag, 20. August 2011

Ein ereignisreicher Tag

Heute wird gemäht, der 3. Schnitt ist besser ausgefallen und bei diesem Bilderbuchwetter kann es los gehen.
Der Wender ist bereit .

Timo und Alex schmieren mit der Fettpresse alle Schmiernippel ab .

Alles lief gut , bis auf das letzte Mähen, das Frontmähwerk fing zu qualmen an und  Sebi bringt es nach Hause.Manfred baut das Lager aus und meint, die Reparatur dürfte nicht so aufwendig sein

Die Kühe am frühen Nachmittag
Ja, was ist denn hier ?

Ein Kälbchen ist geboren , große Freude, ein weibliches!
Schnell alle Kühe in den Stall bringen , aber was macht das Kälbchen?Es will gerade die Flucht antreten, aber Alex bringt es sicher in die Kälberbox.Mutter und Kind sind wohlauf, das Kälbchen hat schon die erste besonders gute Biestmilch getrunken!
Mit dem Ballenwagen werden die Rundballen nach Hause gefahren.

Freitag, 12. August 2011

Stroh holen im Hessen

Es ist jedes Jahr das Gleiche, auch wenn es im Augenblick nicht in die Arbeitsplanung passt,Stroh nach Hause holen.Weil wir ein reiner Grünlandbetrieb sind, steht fest, das Stroh zum Einstreuen der Rinder und Kälber muss zu gekauft werden.Also wird mal schnell rumtelefoniert und einige Helfer organisiert, für Alex sind sie dann auch da.Sebi , Kai und Timo starten mit den beiden Treckern und Anhängern Richtung Nachbarland Hessen und laden jeweils 24 große Rundballen mit dem Frontlader auf.


Der Tieflader wird mit Spanngurten gesichert, um zu verhindern , das während der fast 2 stündigen  Fahrt keine Ballen auf die Straße fallen.


Timo freut sich, ein Wagen ist beladen und der 2. steht bereit


Ohne Frontlader geht nichts

Fast geschafft

Beide Gespanne fahren gleich Richtung Heimat
Franzi möchte auch nach Hause, sie muß die Strohballen" bewachen"
Sebi ist als Erster wieder da, die Spanngurte sind schon entfernt und bald kann abgeladen werden.Franzi kann sich nun wieder die Beine vertreten, aber am liebsten sitzt sie auf dem Treckersitz!

Montag, 8. August 2011

Kleiner Fortschritt

Wenn dann bald noch die neuen Fenster eingebaut werden, ist der Stall von Außen  fertig.

Montag, 1. August 2011

Schöne Ferienarbeit

Für Ellen und Britta extra ein Foto von unseren Gästen, nur Franzi hat sich dazu  gesetzt.
.
So ist das , die Einen können sitzen und die Anderen dürfen schwitzen!
Eine gute Isolierung unter der neuen Bretterverschalung soll das Einfrieren der Leitungen im Winter bei strengem Frost verhindern .Und die Stallansicht wird verschönert!